Sunday, March 27, 2016

White Grey Home



Schön, das ich meinen Blog heute hier vorstellen darf.

Ich bin Debby Wolf und wohne seit über 20 Jahren im schönen Schwarzwald.
Ich bin in den 70ern geboren. Habe drei Kinder zwischen 15-18 Jahren.
Im wahren Leben bin ich Krankenschwester mit Schwerpunkt in der Häuslichkeit und Betreuung Demenzkranker Menschen, wo ich meine Kreativität ausleben kann.
Als Kind wuchs ich auf einem anderen Kontinent mitten im Dschungel auf. Das ist der Grund, warum ich viele Dinge anders sehe und handhabe. Warum ich sofort auswandern würde,
wenn es sich ergeben würde und warum ich gerne unterwegs bin.




Mein Blog ist seit 2013 öffentlich zugänglich. Allerdings unter einem anderen Namen.
Damals wurde er rein beruflich genutzt. Ich bin 2012 bei den Hochzeitsvorbereitungen meiner Schwester über meinen 1. Blog gestolpert und von da zu immer mehr. Das schien mir genau die richtige Plattform für meine Kreativität zu sein. Seit 2015 trägt er nun den neuen Namen mit Label. Bloggen liegt in der Familie. Meine Mutter und zwei meiner Schwestern bloggen.




Damals nutzte ich den Blog um meine Kreativen Dingen zu zeigen. Das tue ich auch heute noch. Auch wenn sich je nach Jahreszeit das Interesse mal ändert. So lese ich im Sommer am liebsten Gartenblogs und im Winter am liebsten Wohnblogs. Ich liebe den amerikanischen Hamptonstyle und verfolge deshalb auch viele Blogs in diese Richtung. Wer also den skandinavischen Modernen Wohnstil mag, sucht bei mir vergeblich. Stattdessen liebe ich Schnörkel, Vintage, altes, überarbeitetes.



Mein Motto beim Bloggen ist, ihn nicht zum Beruf zu machen. Denn schon oft habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht und dann den Spaß daran verloren.
Nach vielen Jahren Selbstständigkeit neben Teilzeit, bin ich dankbar nicht mehr von meinem Hobby abhängig zu sein. Daher hat mein Blog einen neuen Namen bekommen.




Mein Schwerpunkt in den nächsten Jahren wird dem Umbau unseres Hauses und Gartens sein.
Die vielen vorher-nachher Projekte konnten in meinem Blog in der Vergangenheit schon verfolgt werden. Und viele weitere warten noch auf ihre Umsetzung, vom Mediterranen Wohnstil zum Amerikanischen Wohnstil im Hampton style.




Ich nutzte mehrere Cannon Kameras und Objektive. Genau kann ich das nicht sagen, um die Technik kümmert sich mein Mann, der Hobby Fotograph am liebsten für Hochzeitsshootings ist. Aber ich weiß welches Objektiv ich für was einsetzten muss. Genauso ist es mit den Bearbeitungsprogrammen. Ich bin wieder von professionellen Programmen hin zu gratis Programmen übergegangen.




Wie meistert man einen Blog neben Vollzeit Arbeit, Haushalt und Familie. Darüber schreibe ich in meinem Blog seit Jahren. Ich nenne es die Haushaltsdiät. Jedes Jahr gibt es tolle Tipps von mir dazu, wie ich mit wenig Einsatz viel schaffe und dabei viel Zeit spare. Es gibt tolle Ideen dazu in meinem Blog zu finden. Ich entrümpele manchmal nicht nur mein Haus sondern auch meine Accounts. Also wenn jemand ein Bild oder Beitrag wichtig ist, empfiehlt es sich das irgendwo abzuspeichern. Am besten bei Pinterest. Ich bin ein Ordnungsliebender Mensch mit Struktur und freue mich, dass ich dort alles sauber in Ordner sortieren kann.




Meine Post schreibe ich meistens alle an einem Tag im Monat. Ich warte immer auf schöne Lichtverhältnisse. Ich habe keine Farbkonzepte und bestimmte Vorstellungen. Ich knipse wenn ich gerade Zeit und Lust habe, bearbeite die Bilder und schreibe meine Post an einem Tag.
Durch meinen Beruf bin ich sehr flexibel und zu allen Tagesszeiten zu Hause. Nichts finde ich langweiliger, als wenn es die immer gleichen Ideen, Hintergründe, Ecken, Deko, Stühle, Tassen
und Rezepte sind. Die Blogs, die ich am längsten Lese, sind sehr vielseitig und abwechslungsreich. Auch wenn manche Blogs einen hohen Wiedererkennungswert haben, sind es genau die, die ich nach einiger Zeit verlasse. Ich bin der typische Bildchen Gucker die abwechslungsreich sein müssen. Um alles zu lesen, dafür lese ich zu viele Blogs.





Für dieses Jahr habe ich mir vorgenommen, nicht mehr so oft zu bloggen und dafür ausführlichere Berichte und Texte. Mir ist es wichtig, dass es ein reales Leben gibt und sich nicht alles virtuell abspielt. Ich werde mir dieses Jahr Internetfreie Zeiten nehmen. Durch meinen Beruf und meine Selbstständigkeit bin ich in vielen Häusern anderer Menschen unterwegs. Das motiviert mich, inspiriert mich und spornt mich an. Schon immer liebe ich Dekobücher und Zeitschriften, aber seitdem www habe ich unendlich viele Ideen gesammelt und umgesetzt.




Na, hab ich euch neugierig gemacht?
Dann dürft ihr hier gerne stöbern kommen?

Meinen Blog findest du unter
Facebook: https://www.facebook.com/Whitegreyhome-252385187635/
Instagramm: https://www.instagram.com/whitegreyhome/
Pinterest: https://de.pinterest.com/WHITEGREYHOME/



Sunday, March 6, 2016

Windmelodie

Hallo ihr Lieben! :)

Ich hab mich gefreut wie ein Schnitzel als mich die liebe Jutta gefragt hat, ob ich mich gerne auf ihrem vorstellen möchte! Für Blogger ist sowas ja immer ganz toll weil man mal so ein bisschen über die Kulissen hinter dem Blog reden kann und das hat mir auch richtig Spaß gemacht!





Ich bin die Duni von dem Blog Windmelodie, (noch) 26 Jahre alt und lebe mit meinem Herzensmann in dem teuren aber wunderschönen Herzen von München! Ich bin eine kleine Genießerin, Bastlerin, Designerin und Entdeckerin! Auf
meinem Blog weht meine Windmelodie, die mit leckeren Rezepten, schönen Orten, süßen DIY Ideen und Interior-Inspirationen den Alltag durchbricht ♫ Mit meiner Liebe zu harmonischen Designs und meiner Leidenschaft für liebevolle Details, versuche ich den Blick wieder auf die kleinen Freunden des Lebens zu lenken. Ich werde jetzt einfach mal die Fragen, die mir die liebe Jutta gestellt hat beantworten :)



Q: Wie meisterst du deinen Haushalt/Schule/Beruf so neben dem Bloggen?!
A: Da ist definitiv eine Menge Vorplanung nötig bei mir. Früher bin ich noch nach Feierabend querbeet durch die Stadt gehetzt weil mir spontan eine Idee gekommen ist und ich die dann auch noch an dem gleichen Abend
umsetzten wollte. Aber jetzt sind mein Kalender + mein Notzbüchlein Pflicht bei mir! Ich notiere mir für den ganzen Monat die anstehenden Blog-Posts und kann somit auch alle nötigen Utensilien rechtzeitig (und meistens auch sehr viel günstiger!) besorgen und hab dann auch einfach weniger Stress.
Ich habe mir seit kurzem ganz strickte und feste Zeiten eingeteilt, da ich meine Beziehung oder meinen Haushalt deswegen nicht vernachlässigen wollte.
Es hat sich jetzt ein fester Rhytmus entwickelt, der mir gut tut und an den sich meine lieben Leser auch schon gewöhnt haben :) Mein Blog-Post-Plan wird einen Monat voraus geplant, die Utensilien werden rechtzeitig bestellt
oder gekauft und am Wochenende oder am Feierabend, wenn der Herzensmann seinem Hobby nachgeht, bastel oder koche ich. Am Wochenende wird dann alles fotografiert und am Dienstag ist dann die Veröffentlichung :) Sozusagen der
Duni-Dienstag, wie es ein paar liebe Leser schon so schön formuliert hat :D




Q: Deinen Blog gibt es seit wann? Mit was hast du angefangen?
A: Windmelodie ist eine Fortsetzung von meinem damaligen Blog. Meinen 1. Blog habe ich im August 2014 angefangen und Windmelodie dann im November 2015 neu aufgesetzt. Ich hätte eigentlich viel früher realisieren müssen, das es sowas wie Blogs gibt :D Ich bin da ein totaler Spätzünder gewesen. Ich hab damals schon mein ganzes Essen fotografiert und auf Facebook meinen Freunden gezeigt. Die wollten dann das Rezept und so fing dann mein Blog an: Mit Rezepten und kleinen Deko-Bastel Ideen.


Q: Was ist für dich beim Bloggen wichtig?
A: Ganz klar, Qualität. Ich stelle Qualität stets vor Quantität und das kann man auf so vieles beziehen. Ich setzte hohe Ansprüche an mich selbst in Punkto Content, Fotografie und Kreativität weil ich da so einen kleinen innerlichen Perfektionisten im Kopf habe, der mir keine Ruhe lässt bis
alles zu 100% passt :D Auch der stetige Drang immer besser zu werden schlummert in mir.
Dann ist mir Qualität in Punkto Blogger-Beziehungen auch sehr wichtig. Ich habe durch das Bloggen soviel tolle Menschen kennen gelernt, die ich nicht mehr missen möchte. Ich kann zum Beispiel mit solchen 0815-Schau-Auf-Meinem-Blog-Vorbei-Ich-Hab-Ein-Gewinnspiel-Kommentaren
nichts anfangen. Die Wahrscheinlichkeit, dass ich dann auf den Blog gehe liegt faktisch bei 0. Wenn ich aber merke hinter einem Menschen steckt etwas mehr als plumpe Werbung, dann freu ich mich immer wahnsinnig wenn
sich da kleine Blogger-Freundschaften bilden können und man zusammen lustige, schöne Momente erlebt :)



Q: Was ist dein Motto?
A: Uff. Ich könnte ja jetzt sowas total Klischeehaftes wie "Stay Positive"
oder so raushauen, aber ich hab eigentlich kein wirkliches Motto. Ich denke
in mir drin ist der stetige Drang glücklich zu sein und anderen eine Freude
zu machen. Und ich werde einfach weiterhin alles dafür tun dass das so
bleibt :) Dazu gehört eben auch sich selbst immer zu hinterfragen, sich von
Sachen zu trennen die einen runterziehen und sich auf das zu fokussieren,
was einem am Ende vom Tag zum Lächeln bringt.



Q: Welche Themen – Schwerpunkte hast du?!
A: Haha, da muss ich passen. Mir wäre EIN Schwerpunkt wahrscheinlich etwas
zu langweilig weil ich soviel ausprobieren und testen möchte. Deswegen
koche, backe, bastel, nähe, male, reise und dekoriere ich fleißig und halte
das auch alles auf meinem Blog fest :)

Q: Wie gehst du mit anderen Bloggern um? Schreibst du selber gerne
Kommentare?
A: Klar, wie vorhin schon erwähnt ist das ja auch ein Zeichen von Qualität.
Ich mag es auch nicht wenn Blogger so in ihrer eigenen kleinen Luftblase
leben und sich von allen anderen abschotten, aber dann 30 Kommentare pro
Post auf dem eigenen Blog erwarten. Bloggen ist für mich eine Verbindung
die man eingeht, mit seinen Lesern und anderen Bloggern. Daher gehört es
einfach dazu, dass man auch mal von seinem eigenen Blog über den Tellerrand
sieht und sich dafür interessiert was andere machen. (Wie im echten Leben
halt, wa ;D)



Q: Wie fotografierst du – mit welcher Kamera?
A: Ich fotografiere mit der Nikon D3300 :) Keine besondere Kamera aber sie
macht ihre Sache ganz toll!

Q: Wann schreibst du deine Post´s – gibt es eine Tageszeit?!
A: Öhm, also schreiben tu ich sie wirklich nicht zu einer festen Zeit.
Manchmal Sonntag Abend, manchmal Montag, das ist ganz davon abhängig wann
mir die richtigen Ideen für die Texte kommen :) Nur veröffentlichen tu ich
sie immer Dienstag früh :)



Q: Und auf welchen weiteren Sozialen Netzwerken wie Facebook & Co bist du
noch zu finden?
A: Also ich bin auf folgenden Social Networks vertreten :)

Facebook:
https://www.facebook.com/windmelodie.blog
Instagram:
https://instagram.com/duni_windmelodie/
Twitter:
https://twitter.com/duniwindmelodie
Bloglovin:
https://www.bloglovin.com/blogs/windmelodie-14528377
Pinterest:
https://www.pinterest.com/windmelodie/

Ich freu mich über jeden Besuch und möchte mich auch ganz herzlich bei
Jutta für die Vorstellung bedanken

Eure Duni von
www.windmelodie.de

Folgendes war auf Facebook zu lesen:

Hey ihr Lieben ❤️ Ein paar haben sicherlich schon bemerkt, dass mein Blog vorübergehend geschlossen ist. In den letzten Tagen ist mir psychisch sowie physisch bewusst geworden dass mich das Blogger-Hobby zu sehr eingenommen hat und ich viele wesentlich wichtigere Dinge dadurch vernachlässigt habe. Deswegen brauche ich eine Auszeit davon Ich werde vorerst nur hier in Facebook und Instagram aktiv sein. Wenn ich einen gesunden Rhythmus oder mehr Zeit für den Blog gefunden ha...be, werde ich damit natürlich weiter machen
Mit der Entscheidung bin ich wirklich sehr glücklich weil ich mich einfach darauf freue, samstags wieder ewig am Frühstückstisch zu sitzen anstatt unter Zeitdruck 150 Fotos zu machen, nur weil zu der Uhrzeit das beste Licht ins Zimmer fällt. Ich freue mich darauf, wieder mehr in Reisen und Erlebnisse zu investieren und wieder mehr Zeit und Geld für meine Familie, Freunde und Gesundheit zu haben.
Aber wie gesagt werde ich hier weiterhin aktiv sein und Rezepte, DIY Projekte, Reisebilder etc. veröffentlichen! Falls ihr Fragen habt, Rezepte braucht oder dergleichen, schreibt mir einfach eine kurze Nachricht ❤️
Vergesst niemals dankbar für das zu sein, was ihr im Leben alles erleben und haben dürft und dass das alles nicht selbstverständlich ist. Vergesst niemals, das es wichtigere Dinge gibt als die mediale Welt! Ich drück euch ganz lieb, eure Duni ❤️