Sunday, February 17, 2013

Wiener Wohnsinn

 
Mein Name ist Melanie , geboren und aufgewachsen im Süden Österreichs und nun seit 11 Jahren wohnhaft in Wien .
In der Hauptstadt hab ich auch meinen Mann kennen und lieben gelernt .. Wir haben zwei Töchter miteinander und leben in einer großen Dachgeschosswohnung
am Stadtrand.
Ich genieße es sehr, im Grünen zu Leben und doch die Stadt in greifbarer Nähe zu wissen..





Seit 3 Jahren habe ich einen Blog, der Wiener Wohnsinn heißt und in dem es regelmäßig Postings zu Themen wie Kochen&Backen, Deko, DIY sowie ab und an etwas über Fashion und Reiseberichte gibt. Dinge und Themen die aus meinem Alltag nicht wegzudenken sind.
Der Name Wiener Wohnsinn kam mir nach langer Überlegung durch eine Wortspielerei und ich bin nach wie vor ganz zufrieden mit meiner Wahl.
Das Bloggen ist für mich eine Art Ausgleich zum Alltag geworden.. Man kann sich in diesen Momenten mal nur den schönen Dingen des Lebens widmen und etwas abschalten.
Ich mag die Idee, sich kreativ ausleben und dies mit anderen teilen zu können, dies war auch der Grund selbst einen Blog ins Leben zu rufen.
Es gibt dank all den tollen Blogs soviel Inspirationen im Netz .. das möchte ich nicht missen, und bin froh und glücklich auch ein kleiner Teil davon sein zu können.






Kochen und Backen gehört zu meinen Lieblingsbeschäftigungen, ich probiere gern neue Rezepte aus, die meine Family vorkosten muss :)
Es geht nichts über gutes Essen.. der kulinarische Genuss ist sehr essentiell für mich und macht mich glücklich.
Ich versuche auch zu Hause immer die Speisen appetitlich anzurichten , auf schönen Tellern, denn das Auge ich bekanntlich ja mit.
So war es auch irgendwie naheliegend, dass ich irgendwann damit begann, meine Kochkreationen bildlich festzuhalten.





Fotografieren ist dank meines Blogs zu meiner zweiten Leidenschaft geworden..
Ich kann mich unheimlich dabei entspannen und freue mich jedes Mal , wenn ich sehe, dass was G´scheits dabei raus gekommen ist :)
Vor 2 Jahren hat mir mein Papa seine 'alte' DSLR vermacht  - eine Nikon D70 . Ich habe mich oft und gern mit den Rädchen beschäftigt und wollte wissen, wofür die sind und was die können. Mittlerweile kann ich ganz gut mit der Kamera umgehen und könnte mir ein Leben ohne sie nicht mehr vorstellen.
In naher Zukunft werde ich aber auf ein leichteres Modell umsteigen, da die D70 v.a. bei Ausflügen regelmäßig akute Cervikalsyndrome bei mir hervorruft aufgrund ihres Gewichtes..
Anfangs wurden die Bilder mit Picasa bearbeitet. Seit 4 Monaten besitze ich nun Photoshop und möchte es nicht missen.. Die Möglichkeiten sind nahezu unbegrenzt und man kann wirklich auch noch bei schlechten Lichtverhältnissen was aus dem Bild rausholen.
Allerdings erfordert dieses Programm einige Übungsstunden am PC, die mich auch öfters an den Rande der Verzweiflung gebracht haben..
Im Nachhinein gesehen finde ich jedoch, dass sich all der Ärger und das Haareraufen bezahlt gemacht haben :)







Es haben sich durch das Bloggen soviele neue Möglichkeiten aufgetan, für die ich dankbar bin.
Ein Leben ohne meinen Blog könnte ich mir nach heutiger Sicht nicht mehr vorstellen..

Bei Jutta möchte ich mich nun ganz herzlich für die Möglichkeit bedanken, dass ich hier meinen Blog vorstellen durfte.
Ich hoffe , euch gefiel der kleiner Einblick in meinen ( Blogger)Alltag und ich konnte euch mit meinem Artikel die Person hinter Wiener Wohnsinn etwas näher bringen.

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir virtuell im wohnsinnigen Hause einen Besuch abstattet !
Grüß euch ganz lieb,
Melanie

Sunday, February 3, 2013

Bettys Handwerke


Hallo!

Mein Name ist Bettina (wahrscheinlich bekannter unter „Betty J.“), bin 29 Jahre jung und wohne in dem schönen fränkischen Weltkulturerbe Bamberg in Deutschland.

Als mich die E-Mail von Jutta erreichte, ist mir erst einmal die Kinnlade heruntergeklappt und ich habe mich riesig gefreut, dass sie über meinen Blog schreiben möchte, der noch gar nicht mal so lange besteht.





Durch Zufall bin ich im Februar 2012 im Internet auf ein Fotoalbum-Projekt gestoßen, das ich total schön fand und gleich ausprobieren musste. Ich habe also allen möglichen Bastelkram, den ich verwenden konnte, aus den Regalen geholt und gleich losgelegt. Dieses Ergebnis hat mich so begeistert, dass ich sofort mehr davon machen wollte. Ich habe mich durch zahllose Internetseiten und Blogs geschlagen, unzählige Videos auf YouTube angeschaut, etliche Bastel-Shops durchforstet und Karten, Alben und diverse Verpackungen und Schachteln gewerkelt. Diese Sucht hätte sich wahrscheinlich schon viel früher bemerkbar gemacht, wenn ich überhaupt gewusst hätte, dass es diesen wahnsinnig großen Hype um „Cardmaking, Scrapbooking und Co.“ gibt.




Ein halbes Jahr später dachte ich mir dann, dass es einmal langsam an der Zeit ist meine ganzen „Handwerke“ mit Gleichgesinnten zu teilen. So entstand dann im August 2012 mein Blog „Bettys Handwerke“. Nun konnte ich durch meine Posts auch endlich an Challenges teilnehmen und war die ersten zwei Wochen total enttäuscht, dass niemand von den Design-Team-Mitgliedern meine Beiträge mit netten Kommentaren schmückte – bis ich feststellte, dass ich die einzelnen Kommentare erst freigeben musste – und *schwupps*, da waren sie und ich habe mich gefreut wie ein Honigkuchenpferd .




Nach weiteren drei Monaten des Suchtauslebens, war für mich klar, dass ich anderen die Frage beantworten wollte, die ich auch immer habe, wenn ich etwas sehe, was mir total gut gefällt: „Wie macht die das nur?“! Und wie könnte man schöner antworten als mit einem Bastel-Video? So entstand dann im Oktober 2012 mein YouTube-Account, der mittlerweile 72 Videos enthält und zwar genau aus dem Grund, weil ich auch selber so gerne Videos von anderen ansehe.


Die Inspirationen zu meinen Projekten sind meistens kombinierte Challenge-Themen, feierliche Anlässe oder neue Produkte, die ich ausprobieren möchte. Und der Rest geht ganz von alleine – Video drehen und bearbeiten, Fotos machen, Video hochladen und meinen Blogpost schreiben – fertig!

Ich freue mich immer riesig, wenn ich neue Blogleser, nette Kommentare oder YouTube-Abonnenten bekomme und fände es total schön, wenn auch du bei meinem Blog vorbeikommen würdest !

Eure Betty