Sunday, February 3, 2013

Bettys Handwerke


Hallo!

Mein Name ist Bettina (wahrscheinlich bekannter unter „Betty J.“), bin 29 Jahre jung und wohne in dem schönen fränkischen Weltkulturerbe Bamberg in Deutschland.

Als mich die E-Mail von Jutta erreichte, ist mir erst einmal die Kinnlade heruntergeklappt und ich habe mich riesig gefreut, dass sie über meinen Blog schreiben möchte, der noch gar nicht mal so lange besteht.





Durch Zufall bin ich im Februar 2012 im Internet auf ein Fotoalbum-Projekt gestoßen, das ich total schön fand und gleich ausprobieren musste. Ich habe also allen möglichen Bastelkram, den ich verwenden konnte, aus den Regalen geholt und gleich losgelegt. Dieses Ergebnis hat mich so begeistert, dass ich sofort mehr davon machen wollte. Ich habe mich durch zahllose Internetseiten und Blogs geschlagen, unzählige Videos auf YouTube angeschaut, etliche Bastel-Shops durchforstet und Karten, Alben und diverse Verpackungen und Schachteln gewerkelt. Diese Sucht hätte sich wahrscheinlich schon viel früher bemerkbar gemacht, wenn ich überhaupt gewusst hätte, dass es diesen wahnsinnig großen Hype um „Cardmaking, Scrapbooking und Co.“ gibt.




Ein halbes Jahr später dachte ich mir dann, dass es einmal langsam an der Zeit ist meine ganzen „Handwerke“ mit Gleichgesinnten zu teilen. So entstand dann im August 2012 mein Blog „Bettys Handwerke“. Nun konnte ich durch meine Posts auch endlich an Challenges teilnehmen und war die ersten zwei Wochen total enttäuscht, dass niemand von den Design-Team-Mitgliedern meine Beiträge mit netten Kommentaren schmückte – bis ich feststellte, dass ich die einzelnen Kommentare erst freigeben musste – und *schwupps*, da waren sie und ich habe mich gefreut wie ein Honigkuchenpferd .




Nach weiteren drei Monaten des Suchtauslebens, war für mich klar, dass ich anderen die Frage beantworten wollte, die ich auch immer habe, wenn ich etwas sehe, was mir total gut gefällt: „Wie macht die das nur?“! Und wie könnte man schöner antworten als mit einem Bastel-Video? So entstand dann im Oktober 2012 mein YouTube-Account, der mittlerweile 72 Videos enthält und zwar genau aus dem Grund, weil ich auch selber so gerne Videos von anderen ansehe.


Die Inspirationen zu meinen Projekten sind meistens kombinierte Challenge-Themen, feierliche Anlässe oder neue Produkte, die ich ausprobieren möchte. Und der Rest geht ganz von alleine – Video drehen und bearbeiten, Fotos machen, Video hochladen und meinen Blogpost schreiben – fertig!

Ich freue mich immer riesig, wenn ich neue Blogleser, nette Kommentare oder YouTube-Abonnenten bekomme und fände es total schön, wenn auch du bei meinem Blog vorbeikommen würdest !

Eure Betty