Sunday, December 15, 2013

Zimtkeks und Apfeltarte



Hallo Ihr Lieben!



Als Jutta mich fragte, ob ich gerne einen Beitrag für Ihre Seite „Design by Blogger“ schreiben möchte, war ich sofort begeistert und auch ein wenig stolz, dass ich hier schreiben darf.

Ich bin Andrea, gebürtige Hessin, wohnhaft in der Nähe von Frankfurt und dreifach Söhne-Mama. Ich gehe stundenweise arbeiten und hüte ansonsten Hund, Heim, Herd und Männer! 
 


Die Bloggerei betreibe ich seit Oktober 2012, davor hatte ich niemals einen Blog auch nur gesehen, geschweige denn Blogs gelesen. Ich kam durch Zufall dazu, weil ich in einer Zeitschrift einen Bericht über ein paar Foodblogger gelesen hatte und mir dann dachte: „Das kann ich doch irgendwie auch“…. Gesagt, getan!



Klar war von Anfang an, dass es ein Foodblog wird, da ich nämlich einer Bäckerei entstamme, für meine Leben gerne backe und koche und immer gerne in der Küche herum experimentiere. Ich lasse mich häufig von Büchern und Foodmagazinen inspirieren, probiere aber sehr oft einfach irgendetwas aus und freue mich, wenn es gelingt! 
 




Perfekt passt dann dazu – zumindest was das Bloggen anbelangt - meine große Liebe zur Fotografie, die ich nun auf dem Blog mit meinen Bildern voll und ganz ausleben kann. 
 




Ich weiß noch ganz genau, wie toll es war, die ersten Abonnenten auf meinem Blog zu haben und dann auch noch der erste Kommentar! Man, war ich aufgeregt! Ich fühlte mich wie ein kleines Mädchen, das zum Geburtstag seine Lieblings-Wunschpuppe bekommen hatte!





Das Bloggen ist inzwischen zu einem festen Bestandteil meines Lebens geworden, den ich keinesfalls missen möchte (ich glaube, meine Familie auch nicht, die ist nämlich von der regelmäßigen und abwechslungsreichen Backerei extrem begeistert :D ). 
 




Es gibt wohl kaum ein Hobby, bei dem man derartig viel Feedback und positive Resonanz erfährt, wie beim Bloggen. Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar! Der Austausch mit Euch lieben Lesern ist unglaublich inspirierend und motivierend. 
 




Im Laufe der Zeit haben sich zahlreiche netten Kontakte entwickelt, die meisten natürlich nur virtuell, aber einige inzwischen auch persönlich. Mein absolutes Highlight bisher war ein kleines Bloggertreffen in Stockholm, bei dem ich kürzlich ein paar ganz tolle Bloggeretten persönlich kennen lernen durfte (mehr dazu findet Ihr auf meinem Blog).





Mein größter Traum ist es, irgendwann einmal einen eigenen kleinen Coffee-Shop zu eröffnen, wo ich dann all‘ meine Leckereien auch einem breiteren Publikum servieren kann, aber bis es soweit ist, werde ich Euch auf Zimtkeks und Apfeltarte mit neuen Rezepten beglücken. 
 




Habt Ihr Lust, mich auf meinem Blog zu besuchen? Dann kommt vorbei, ich freu‘ mich auf Euch!

Dir, liebe Jutta, ein ganz herzliches Dankeschön, dass ich hier dabei sein darf!



Ich wünsch‘ Euch was!

Andrea

Sunday, November 17, 2013

Tinas' Tausendschön


Tinas' Tausendschön ist das Sammelsurium aller Dinge, die mir, Tina, 44 Jahre wirklich Spass machen. Die letzten 10 Jahre habe ich in Hamburg gelebt - eine wirklich tolle Stadt - und bin nun wieder zurück in meinem "Heimatländle" , in dem wo man alles kann außer hochdeutsch :-)

Ich blogge seit Anfang 2013 ( erst sporadisch) und inzwischen immer öfter, so es eben der Vollzeitjob und Katze und Mann des Hauses zulassen... 






Ich liebe meine "neuen" Garten, bin schon immer eher der "Zuhause ist es besonders schön-Typ" gewesen und wenn ich mich wo entspannen kann, dann in meiner Küche. 

Ein schönes Zuhause, leckeres Essen, gemütliche Abende mit Freunden und alles Kreative sind genau mein Ding. Wenn ich nochmal wählen könnte, dann würde ich wohl eine Kochlehre machen und irgendwo einen kleinen "Schnickschnack-Laden" mit Café oder Bistro eröffnen.. Vielleicht nehme ich irgendwann doch noch meinen Mut zusammen und verwirkliche diesen Lebenstraum. (Man kann ja schließlich auch im Lotto gewinnen :-))



 

Aber solange dies noch in weiter Ferne liegt, ist mein Blog praktisch mein "Tinas' Tausendschön", all meine Favourites - Kochen, Backen, Dekorieren und Garten - in Szene gesetzt. Ich liebe es neue Rezepte auszuprobieren und zu fotografieren, wenn auch noch mit einer kleinen, unprofessionellen Bridgekamera, mal eben schnell aus dem Handgelenk geschossen. 

Aber demnächst wird wohl eine DSLR-Kamera in den Haushalt einziehen und das
Arbeitszimmer habe ich auch schon annektiert, damit neben dem Basteltisch auch noch ein kleines Fotosession - Plätzchen einziehen kann.




Posts schreibe ich teils geplant ( Samstags oder Sonntags, wenn ich
tagsüber Zeit zum Fotografieren habe) aber auch spontan, wenn ich z.B. Bilder aus dem Urlaub doch noch abends schnell veröffentlichen möchte.

So, das war's in aller Kürze über mich....wenn Du gerne mehr über mich erfahren möchtest, dann besuche mich doch
http://tinastausendschoen.blogspot.de/... Ich würde mich riesig freuen!

Liebe Grüße
Tina

Sunday, November 3, 2013

My German Gemütlichkeit


Mein Name ist Mareike. 
Gemeinsam mit dem Ehemann lebe ich in Hamburg.
Ich bin stetig bestrebt, in unserem Zuhause eine ästhetische Gemütlichkeit zu schaffen oder jene in meiner Umwelt zu entdecken.





Diesbezügliche Inspirationen sollen auf "My German Gemütlichkeit" archiviert werden.



Einerseits blogge ich somit im Sinne eines kreativen Tagebuches für mich selbst.
Andererseits freut es mich, wenn ich andere durch meine Ideen inspirieren kann.




Inhaltlich bewegen sich meine Beiträge um die Bereiche künstlerisches Gestalten, Kochen und Backen, Dekorieren sowie Reisen.
 

Als kleine Aufmerksamkeit bemühe ich mich immer wieder darum, Rezepte, Bastelanleitungen 
oder auch digitale Vorlagen anzubieten.
Ich freue mich auf Deinen Besuch!

Mareike

Sunday, September 1, 2013

Zuckersüße Äpfel



Hallo Ihr Lieben,

in der Silvesternacht vor fast zwei Jahren lag meine Kleine fiebrig im Bett und schlief. Ich wollte in ihrer Nähe sein, also saß ich in meinem kleinen Arbeitsstübchen, immer mit dem Ohr in Richtung Kinderzimmer. Aber was macht man, wenn die ganze Welt da draußen feiert und man selbst in der Stille noch Stunden Zeit hat, bis es Mitternacht ist? Ich schaute auf unseren Apfelbaum im Garten und spontan entstand die Idee zu den „zuckersüßen Äpfeln“
 





Ich hatte kaum Erfahrungen mit anderen Blogs und merkte erst nach einer Weile, wie groß die Bloggerszene ist. Immer noch bin ich beeindruckt von den unzähligen Ideen, die jeden Tag auf den vielen Blogs veröffentlicht werden. 


 

Mittlerweile nimmt der Blog einen großen Teil meiner Freizeit ein, ich schreibe und pflege ihn, wenn meine Kleine im Kindergarten ist oder schläft. Die „zuckersüßen Äpfel“ sind ein Familienblog, denn ich zeige fast alles, was wir als Familie so machen und erleben. Wir, das sind meine Kleine (4 Jahre), mein großer Schatz (35 Jahre) und ich, Tanja (auch 35 Jahre) aus Lübeck. Ein viertes Äpfelchen ist unterwegs und wird mit Spannung zu Weihnachten erwartet.





Die LeserInnen der „zuckersüßen Äpfel“ kommen hauptsächlich aus Deutschland, der Schweiz und Österreich und sind meistens Frauen, junge Mütter und Großmütter, zwischen 20-65 Jahren. Durch den Google Übersetzer und internationale Bekannte, schauen auch LeserInnen aus den USA, Großbritannien, Dänemark, Schweden, Frankreich und anderen Ländern auf den Blog. Ich staune immer, wenn ich die Statistik sehe. Es besuchen uns nicht nur andere Blogger, sondern auch viele stille Leser, sowie Freunde, Bekannte und die Familie. Dabei sind schon liebe Kontakte entstanden und ich freue mich immer über Kommentare, E-Mails und Facebook Nachrichten von meinen Lesern. 







Nur ganz selten bin ich ohne eine Kamera unterwegs und garantiert ärgere ich mich dann auch, denn Fotografieren ist eine große Leidenschaft von mir. Machen wir einen Ausflug habe ich oft nur eine kleine Lumix von Panasonic dabei, die aber tolle Bilder macht. Mein Liebling ist jedoch eine digitale Spiegelreflexkamera, eine Nikon D 3200, mit der ich meistens zu Hause fotografiere. 



Bei den „zuckersüßen Äpfeln“ sehen die Leser viele DIY´s, leckere Koch-und Backrezepte, alte Hausmittelchen, Dinge die wir basteln, werkeln oder nähen, schöne Bücher und Produkte für kleine und große Leute, sowie vieles aus der Natur und unserem zu Hause. 
 





Mittlerweile schreibe und fotografiere ich auch für Magazine und Zeitschriften, dadurch ist neben meinem Blog die „Äpfel-Presse“ entstanden.

Ich freue mich, dass ich die „zuckersüßen Äpfel“ hier vorstellen durfte und würde mich sehr freuen, wenn Ihr uns auch mal besuchen kommt.

An Dich liebe Jutta, ein riesen Dankeschön und ganz viele liebe Grüße,
bis bald, Eure Tanja

Sunday, July 21, 2013

Sasibella



Hallo
Ich bin Sandy, mittlerweile runde 40 und lebe mit Mann und 3 Kindern im schönen Schleswig-Holstein (ganz dicht bei Hamburg).
Meinen Blog habe ich im Januar 2009 gestartet, da noch unter dem Namen "Sasibellas Creativity" als reinen Bastelblog. Ich war damals mit meiner Tochter in Elternzeit und hatte somit viel Freiraum um kreativ zu sein. Zu der Zeit war ich oft in Bastelforen unterwegs und immer wieder kam ein Post "So ich hab jetzt auch einen Blog, kommt mich mal besuchen ..."
Blog ?????????? Was bitte war denn das ???????????

Ich war sofort infiziert. 




Das willst du auch, also hingesetzt und gestartet. Durch die Foren kamen auch schnell die ersten Leser. Familie und Freunde gehören auch zu meinen Lesern der ersten Stunde. Selbst meine Kollegen lesen mittlerweile mit und so ist mein Posting von Sonntag oft am Montag das Tagesgespräch in der Kita. 



Heute fotografiert sogar mein Mann Fliegenpilze am Wegesrand und fragt dann erstmal "Komm ich damit auf den Blog???"

Wir sind alle „Blogverrückt“ und meine Familie weiß genau das erstmal alles fotografiert wird, bevor sie essen können.*lach*

Ca.2 Jahre waren die Themen meines Blogs Stempeln, Kartengestaltung, Scrapbooking,
Paper Crafts.





Dann war die Elternzeit vorbei und ich bin wieder halbtags in meinen Job als Erzieherin eingestiegen.
Ich merkte schnell, das ich den Blog so nicht weiterführen konnte.

Die Zeit zum basteln war nicht mehr da.




Den Blog schließen wollte ich aber auch nicht, also ließ ich immer mehr "Alltagsgeschehen" mit einfließen. Ich habe schon immer gerne dekoriert und fotografiert. Außerdem habe ich 2 Konstante eingeführt: Die "Fundgrube" - in der ich tolle Fundstücke aus dem WWW vorstelle und 1x im Monat den "Kreativen Freitag" (den gab es früher wöchentlich, daher der Name): eine sogenannte Linkparty, wo jeder Blogger kreative Beiträge veröffentlichen kann.





Ende 2011 habe ich dann die Lust am backen, durch die Initiative Sonntagssüß, wieder entdeckt. Seit dem schummeln sich immer mehr Rezepte auf den Blog und schon lange nicht mehr nur gebackenes.

Durch die Teilnahme an verschiedenen Events bin ich auf immer mehr Blogs aufmerksam geworden. Mein ganzer Dekorationsstil hat sich durch die Bloglektüre geändert. 





Über verschiedene Blogs habe ich das erste Mal von Sweet Tables gehört, scandinavischen Einrichtungsstilen, Shabby Chic, Farbenmix, Dawanda ect.

Das ist, finde ich, das Tolle am bloggen. Man ist den Trends meilenweit voraus und immer als erstes informiert. Seit dem bekommen meine Kinder auch immer eine genial ausgestattete Geburtstagsparty.
Ich liebe es einfach Mottopartys zu organisieren. Wir hatten schon Star Wars,USA und Mia and Me Partys. Dieses Jahr stehen noch eine Dinoparty und eine Great Britain Party auf dem Programm.

Anfang des Jahres habe ich meinen Blog dann einfach in Sasibella abgekürzt. Ich finde das passt jetzt viel besser und es ist einprägsamer.  



Hier dreht sich nun alles um Rezepte, Papierbasteleien, Home & Living, Wollfäden, DIY, Fotografie! 
Mittlerweile hat der Blog auch eine Facebook Fan-Page.
Lange habe ich mich gesträubt,aber so bin ich mit meinen Lesern einfach noch besser in Kontakt.

Seit ca. 1 Jahr bin ich jetzt auch stolze Besitzerin einer Canon EOS 600D.
Ich habe es schon immer geliebt zu fotografieren, aber meine analoge Kamera hat einfach nicht die hochwertigen Bilder gemacht, die ich für den Blog wollte.
Mittlerweile besitze ich 3 Objektive,die meisten Fotos für den Blog schieße ich aber mit dem Canon EF 50mm F1.8. Bearbeitet werden sie dann mit Picmonkey.
Meistens sitze ich abends am PC, wenn die Kinder im Bett sind.
Dann stöbere ich bei Pinterest nach neuen Ideen, bearbeite Fotos oder schreibe neue Blogpost´s.

Ach ja, viele haben mich schon gefragt woher eigentlich der Blogname kommt. Ich bin ganz froh, das ich den Blog damals nicht "Sandys Kartenkunst" oder so ähnlich genannt hab. Das wäre heute nämlich total unpassend gewesen. Ich habe mir einfach meinen allerliebsten Schatz als Namensgeber genommen. Meine Tochter, die von allen nur Sasi gerufen wird, in Wirklichkeit aber Saskia (Sasi-) Isabel (-bella) heißt. 





Dir liebe Jutta danke ich recht herzlich, das ich meinen Blog bei dir vorstellen durfte.
Vielleicht habt ihr ja jetzt Lust mich in meiner Sasibella-Welt zu besuchen.

Ich würde mich riesig freuen!

Liebste Grüße
Sandy

Sunday, June 30, 2013

samtundsahne





Liebe Jutta, liebe Leser von „designbyblogger“,
ich freue mich sehr euch heute meinen kleinen Blog vorstellen zu können...

Seit Juni 2012 heißt mein liebstes Hobby „samtundsahne...“
Mein eigenes virtuelles Tagebuch...

Der Name meiner kleinen Welt im world wide web setzt sich zusammen aus dem
kreativen und dem kulinarischen Schwerpunkt meines Blogs...

Ich liebe es, mich in meiner Freizeit in der Back-/Koch- bzw. in meiner Bastelstube aufzuhalten...







Dieses wunderbare Hobby inspiriert mich aber auch mich regelmäßig an neue
Projekte heranzuwagen...


Vor kurzem habe ich z.b. meinem Patenkind eine
*Ballerina-Geburtstagsparty* ausgerichtet...
und im Zuge eines Foto-Workshops meine erste *Candybar* aufgebaut...







Ich dokumentiere mit meiner Kamera nicht nur meinen Alltag...

Weitere besondere Gelegenheiten - wie z.b. das *Babybauchfotoshooting* mit meiner Freundin 

oder der bereits erwähnte Fotoworkshop - erlauben mir, meine Kamera näher
kennenzulernen und rumzuexperimentieren...





* * *

Bis vor kurzem kannte ich noch keine anderen Blogger aus meiner Nähe...
das musste dringend geändert werden... zum Glück fand im April

 *das erste Bloggertreffen in Stuttgart* statt...

Dort lernte ich viele interessante Blogger aus Stuttgart kennen...
Erste gemeinsam realisierte Projekte sind schon online... wie z.b.ein erster kulinarische Kurzfim, 

der in einer kreativer *Zusammenarbeit mit Maria von „marylicious“* entstanden ist:



Ricotta - fatta in casa from Marylicious on Vimeo.


Mehr Infos über meine Art zu bloggen findet ihr übrigens auch noch *hier*:


* * *

Ich hoffe, dass euch mein Post über meine „samtundsahnige Welt“ gefallen hat...


Liebe Jutta, vielen lieben Dank nochmal für die Gelegenheit bei dir diesen
Gastbeitrag zu veröffentlichen...

Liebste Grüße und lasst uns den Sommer genießen...




Nancy